Das Projekt Gipperich

english version

 

"Und Deine Nachkommenn will ich mehren, wie den Staub der Erde, so dass, wenn man den Staub der Erde zählen kann, man auch Deine Nachkommen wird zählen können."

(1. Mose 13.16)

Hört Christoph Gipperich, genannt Christophel, diese Verheissung Gottes an Abraham in der Lesung in der alten Pfarrkirche St. Martinus in Olpe im Jahre 1597 oder in den Folgejahren? Welche Gedanken kommen ihm dabei in den Sinn?

Srellt er sich vor, dass, das, was Abraham im Großen geschieht, ihm - wenngleich in deutlich bescheideneren Dimension - widerfährt?

Christoph wandert dabei nicht wie Abraham über hunderte Kilometer von Mesopotamien nach Israel aus, sondern lediglich aus der kleinen Siedlung Gipperich im Kirchspiel Drolshagen in das 4km von der Nachbarpfarrei Olpe gelegene Dorf Thieringhausen. Eine Distanz von gerade einmal als zwei Stunden Fussweg. Dabei muss er nicht einmal die politischen Grenzen des damaligen Herogtums Westfalens überschreiten, das von den Erzbischöfen von Köln regiert wird.

Ob Chistoph darüber hinaus jemals den Weg in die 70 km entfernte Reichsstadt Köln gefunden hat, ist fraglich.

Insoweit ist Christoph die Existenz von Städten wie Wien, Bologna oder Shanghai mit ziemlicher Sicherheit unbekannt geblieben. Metropolen wie Detroit oder Sidney waren vor nunmehr mehr als 400 Jahren nicht einmal gegründet.

Warum dies alles von Bedeutung ist?  In Deutschland sind derzeit  immerhin im Telefonbuch 97 Familien Gipperich verzeichnet, so dass wir von ca. 300 - 350 Namensträgern und Namensträgerinnen ausgehen können. Der Familienname Gipperich zählt im "Ranking" also eher zu den extrem seltenen deutschen Familiennamen.

Stattdessen finden sich heute unzählige Nachkommen Christopher Gipperichs und seiner Ehefrau Anna Luke in mindstens vier Erdteilen und wohnten oder wohnen ihre Familien in den o.a. Städten. Die Nachkommen der mehr als ein Dutzend Gipperich Familien, welche im 19. Jahrhunderts in die USA auswanderten, überschreiten die Zahl ihrer europäischen Vettern und Couisinen mittlerweile um ein Vielfaches.

Internet und Globalisierung ermöglichen es mittlerweile den Gipperichs in verschiedenen Erdteilen sich auf die Spurensuche nach gemeinsamen Wurzeln und Vorfahren zu begeben, Oftmals in mühevoller Kleinarbeit erweitert sich die Zahl bekannter Familienangehöriger. Vieles bleibt bislang Stückwerk. Bislang führen zwar die meisten Spuren zurück nach Thieringhausen und damit zwangsläufig zu Christophel und Anna. Gleichwohl reißen aufgrund er Quellenlage Verbindungen vorher ab und bleibt es die Augabe sowohl vorhandene Lücken zu schließen als auch weitere lebende Gipperichs mit einzubinden.

Dabei versteht sich diese Seite als Netzwerk und Forum für alle Familien Gipperich und Gipprich. Vorhandene Kontakte sollen intensiviert werden, gleichzeitig eine Anlaufstelle für alle Gipp(e)richs geschaffen werden.

Alle an der Geschichte der Familie Gipp(e)rich Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen - auch dann, wenn sich derzeit ihre Vorfahren noch nicht in der Datenbank finden. Sicherlich ist es nur eine Frage der Zeit gemeinsam vorhandene Lücken zu schließen.

Und wer weiß, vielleicht mündet das Projekt in ein grosses Familientreffen, zum 425. Jahrestag der urkundlichen Erwähnung von Christoph und Anna Gipperich im Sauerland...


Listinus Toplisten

 

Click here to login.

 

Last Updated Thursday, 11 August 2011 23:31

News

Nov 12, 2011
Category: General
Posted by: MartinBey
Nach jahrelanger Suche konnte Dank der Aufmerksamkeit einer genealogischen Brieffreundin der Sterbeeintrag von Franz Arnold im kath. Kirchenbuch Iserlohn von 1821 und mithilfe des dort angegeben Vaters die Anknüfung der Kölner und us-amerikanischen Gipp(e)richs an die Gipperich Liste bis hin zum Ehepaar Johann Gipperich und Elisabeth Hholterhof, Olpe-Lütringhausen erfolgen.
Aug 12, 2011
Category: General
Posted by: MartinBey
Die Kopie der Lebenserinnerungen des deutschen Chinadiplomaten Hermann Gipperich 1882-1959 liegt nun vor.
Mar 7, 2011
Category: General
Posted by: MartinBey
The news module was installed. Exciting. This news article is not using the Summary field and therefore there is no link to read more. But you can click on the news heading to read only this article.